Querbeat

Randale & Hurra.

Command Q, Neustart mit Updates. Querbeat sind die ewigen Newcomer. Und nun Randale & Hurra. Gleichzeitig Single, Tour-Titel und Top 10 Album. In Amsterdam sollte 2018 dieses spagatöse Unterfangen aus Riesen-Vision und Verpflichtung, Partyalarm und Sophistication, Rucksackreise und Writing-Session im poshen Studio-Loft entstehen. Randale & Hurra im Turbo-Konzentrat eben. Natürlich kam alles anders, denn auf der Rückfahrt brannte der geliebte Band-Bulli aus. Tuba, Laptops und entsprechend die Songs, alles erstmal für immer weg. Ciao Loser, Alles auf Neu, oldschool und analog, Straßenmusik 2.0. Und schon wieder waren sie Newcomer.
Mal gucken, was so geht …

Als Schülerband haben sich die Freaks 2001 im Heimatkaff bei Bonn die ewige Treue geschworen. 12 Beatsbrüder und 1 Schwester. Über 30 Mio Spotify-Streams, 100.000 Fans bei Instagram und Facebook und magische Festivalsommer später: 2019. Nach Jahren im lebensfrohen Karneval: Festsaal Kreuzberg in Berlin, von Hamburg bis in die Schweiz und nach Österreich, die Q-Landkarte wächst mit jeder ausverkauften Tour gewaltig an. Der Konfetti-Tornado wirbelt durch 2019. Inklusive Lollapalooza und Summer Jam, Szene Open Air und Juicy Beats. Und vor allem mit der Rückkehr nach Amsterdam. Tour-Stop im legendären Melkweg im Frühjahr. Man kann lange sinnieren, am Ende des Tages aber ist Querbeat der maximale Rave, das Excalibur der Eskalationskunst. In den Auberges der Welt, auf jeder Erasmus-Party, in den Provinzdiskos, in den kahlen kaputten Clubs, man schwelgt in der kollektiven Grobromantik.

Fun Fact: Was haben die Beatles, Comedian Harmonists, Reinhard Mey und Querbeat gemeinsam? Odeon Schallplatten. Das geschichtsträchtige Label wurde von Universal Music eigens für das Q aus der bedeutungsschwangeren Gruft gehoben. Alles auf neu also bei Querbeat und wir können dabei in Echtzeit zusehen.

Querbeat

Randale & Hurra.

Command Q, Neustart mit Updates. Querbeat sind die ewigen Newcomer. Und nun Randale & Hurra. Gleichzeitig Single, Tour-Titel und Top 10 Album. In Amster­dam sollte 2018 dieses spagatöse Unter­fangen aus Riesen-Vision und Verpflich­tung, Partyalarm und Sophistication, Rucksackreise und Writing-Session im poshen Studio-Loft entstehen.

Mehr lesen

Kasalla

Für Musikfans landauf, flussab ist sie seit 2011 Kölns beliebteste und erfolgreichste Mundart-Band.

Ein Status, den Kasalla fast sieben Jahre nach ihrer Gründung mittlerweile un­angefochten einnehmen, nicht zuletzt aufgrund des Charterfolges ihres 2017 erschienenen Albums „Mer sin eins“.

Mehr lesen

Harvest

„Harvest“ – ein verrückter Haufen befreundeter Profimusiker aus Zwolle in den Niederlanden.

Mit Banjo, Mandoline, Kontrabass, Akkor­deon, Snaredrum und Akustik­gitarren spielen sie ihre ganz eigenen Interpreta­tionen der besten Popsongs der letzten 50 Jahre.

Mehr lesen